Announcement

Collapse
No announcement yet.

[1on1 Crackshooter] Woher der Hype?

Collapse
X
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • [1on1 Crackshooter] Woher der Hype?

    Der Ranger/Crackshooter erscheint mir, wenn man sich in-game mal so umsieht, eine der beliebtesten Klassen zu sein (ich würde sogar behaupten, die zweitbeliebteste nach Blade). Jedoch spielen nahezu alle von ihnen einen 1on1-Build. Zudem höre ich immer wieder, dass Ranger als damage dealer gefeiert werden, und da frage ich mich, woher diese Ansicht kommt?

    Die 100% Crit-Rate haben im Endgame mittlerweile eh alle, die 100% Attack-Speed sowieso. Im Midgame sehe ich jedoch genug Ranger die nicht annähernd auf 80% Crit-Rate kommen, einen Vorteil hier durch DEX-Stattung schneller die 100% voll zu machen sehe ich also nicht. Bögen besitzen den geringsten Schaden-pro-Statuspunkt-Multiplikator von allen Waffengattungen, selbst Yo-Yos machen da eine bessere Figur. Die Treffergeschwindigkeit liegt hinter der eines Knuckles, die Waffeneffekte deutlich hinter denen von 2H-Schwertern. Entsprechend würde sich bei mir folgendes Ranking der 1vs1-Melee-Klassen ergeben:
    Blade > BP > Knight / Jester > (evtl. sogar Crit-Psy, lol) > Ranger

    Dies entspricht aber klar nicht der Realität. Wo also macht die Praxis der Mathematik einen Strich durch die Rechnung?

  • #2
    Originally posted by Lo0na View Post
    Der Ranger/Crackshooter erscheint mir, wenn man sich in-game mal so umsieht, eine der beliebtesten Klassen zu sein (ich würde sogar behaupten, die zweitbeliebteste nach Blade). Jedoch spielen nahezu alle von ihnen einen 1on1-Build. Zudem höre ich immer wieder, dass Ranger als damage dealer gefeiert werden, und da frage ich mich, woher diese Ansicht kommt?

    Die 100% Crit-Rate haben im Endgame mittlerweile eh alle, die 100% Attack-Speed sowieso. Im Midgame sehe ich jedoch genug Ranger die nicht annähernd auf 80% Crit-Rate kommen, einen Vorteil hier durch DEX-Stattung schneller die 100% voll zu machen sehe ich also nicht. Bögen besitzen den geringsten Schaden-pro-Statuspunkt-Multiplikator von allen Waffengattungen, selbst Yo-Yos machen da eine bessere Figur. Die Treffergeschwindigkeit liegt hinter der eines Knuckles, die Waffeneffekte deutlich hinter denen von 2H-Schwertern. Entsprechend würde sich bei mir folgendes Ranking der 1vs1-Melee-Klassen ergeben:
    Blade > BP > Knight / Jester > (evtl. sogar Crit-Psy, lol) > Ranger

    Dies entspricht aber klar nicht der Realität. Wo also macht die Praxis der Mathematik einen Strich durch die Rechnung?
    Du liegst vollkommen richtig, das der Ranger von allen Klassen, welche Kritischer Schaden als Effekt auf ihren nutzbaren Waffen den niedrigsten Schaden anrichten.
    Der Grund für den "Hype" ist auschließlich PvP. Anders als alle anderen Klassen können Ranger über sehr große Distanzen angreifen, was in gewisser Weise
    das Problem mit den immens hohen Lauftempowerten anderer Spieler löst.
    Aber auch, weil Bögen eine "Range"-Waffe sind und somit nicht Nahkampfblockrate sondern Fernkampfblockrate benötigt wird zum blocken.
    Anders als ein Blade, BP oder Jester kann der Ranger dadurch also deutlich öfter angreifen und auch gleichzeitig kommt sein Schaden aufgrund der aktuellen Spielweisen deutlich öfter durch.

    Richtig angefangen hat der 1vs1 Ranger allerdings erst seitdem es die Ancient Waffen gibt und er dadurch atk% und critdmg% auf derselben waffe erhielt. Die Einführung von "Der Eine" Ringe sowie "Dinner 2015", welche addDmg als Effekt bieten, haben den Ranger im vergleich zu allen anderen Klassen überproportional geholfen.

    Das Ranger auch beim leveln 1vs1 gehen ist allerdings dem geschuldet, das viele AoE gar nicht spielen wollen.
    Die Mathematik behält hier deshalb recht. Wer seinen Ranger im Mid-Game 1vs1 spielt braucht ein extrem gutes Set.
    Ansonsten gurkt er idR nur vorsich hin. Erst wenn es an die 1-hits geht lohnt sich ein Ranger mehr als alle anderen Klassen was das 1vs1 leveln angeht, da dann nurnoch die Zeit zwischen den Monstern relevant ist.

    Viele bedenken im PvP allerdings nicht, das mittlerweile jeder auf beinahe bzw. genau max rangeblock kommen kann.
    Würde es jeder oder zumindest eine Mehrheit tun, würde die Usage von Rangern wieder ganz schnell dropen.
    Der Ranger-hype ist also eher soetwas wie eine Blase, als etwas Handfestes.

    Übrigends ist ein Critpsy DEFINITIV besser als ein 1vs1 Ranger. Da dieser nie geblockt werden kann, und sowohl auf normalem als auch geladenem Angriff deutlich mehr Schaden anrichten kann. Deshalb würde ich dein Ranking (inklusive eigenerfahrungen) wiefolgt umschreiben:
    Blade > BP/Knight > Jester/CritPsy > Ranger
    Last edited by Shaymin; 20-07-20, 04:46 PM.

    Comment

    Working...
    X